Sorgen? Wie kommen Sie darauf das ich Sorgen habe? In unserem schönen Deutschland, dem Land der Dichter und Denker hat man keine Sorgen. Der deutsche Durchschnittsbürger hat Arbeit, nach 40-50 Jahren eine großzügige Rente, und hat bis dahin ein überdurchschnittlich hohen Lohn. Ach ja, auch kann jeder von uns mindestens einmal im Jahr einen schönen Urlaub verbringen. Ist das denn nichts? Immer diese Miesepeter, die immer irgendwas an allem auszusetzen haben. Die bereiten einem Sorgen.

Ich meine, gerade weil es uns so überdurchschnittlich gut geht kann man über einige Sachen doch gerne hinwegsehen, oder etwa nicht? Da regen die sich auf, dass man jetzt z.B. ein zusätzliches Geschlecht eingeführt hat, Männlein, Fraulein, Sonstiges. Für die werden sogar extra Toiletten gebaut in öffentlichen Gebäuden. Schließlich können die ja auch nicht alle Schüsseln benutzen die vorhanden sind. Mein Gott, was soll’s? Auch soll der Mann demnächst mal Kinder zur Welt bringen dürfen. Wurde aber auch Zeit, dass mal an uns Männer gedacht  wird. Schließlich sind wir das „stärkere Geschlecht“.

Auch gibt es Leute, in unserem Bekanntenkreis, die regen sich sogar darüber auf das unsere Bundeswehr so gar nicht mehr einsatzfähig ist. Piloten der Bundesluftwaffe müssen ihre Fluglizenzen in ADAC Hubschraubern verlängern. Also wirklich, da haben die dann auch eben mal eine andere Sicht der Dinge zu genießen. Außerdem sage ich denen immer, dass ich keinen Krieg will, ich bin von Natur aus ein sehr friedliebender Mensch, was brauchen wir da überhaupt eine Bundeswehr. Außerdem wollen wir jetzt mit Frankreich zusammen einen Flugzeugträger bauen, das reicht doch, oder? Ich weiß auch nicht warum die mich danach immer so merkwürdig anstarren.

Gelesen habe ich, dass den Migranten jetzt das Taschengeld erhöht wird. Also mich belastet das nicht weiter. Den Einzigen den das aufregt ist mein Sohn! Der hat sich darüber beschwert das er nur 20 Euro pro Monat zur Verfügung hat, ein Migrantenkindchen jedoch 97 Euro von Vatter Staat geschenkt bekommt. Ich erwidere daraufhin immer, wer hat der hat. Der Staat zahlt doch. Ist ja nicht mein Geld. Weiß nicht warum der Bursche sich so aufregt. Soll lieber seine Hausaufgaben machen. Hausaufgaben gibt es nicht mehr, weil ohnehin niemand etwas versteht, zu eklatante Verständigungsprobleme,……sagt er. Da habe ich natürlich dumm aus der Wäsche geguckt, ist denn sowas möglich? Er hat mich dann aufgeklärt, dass er das einzige deutsche Schulkind in seiner Klasse ist, der Rest alles Migrantenkinder. Also Sachen gibt es, ich hätte nicht gedacht das ausgerechnet in Berlin sowas möglich ist.

Na ja, wenn ich ehrlich bin,…..ein paar kleine Ängste habe ich auch. Ich schaue etwas in die Zukunft, und frage mich wie die wohl aussieht, wenn immer mehr „Gäste“ nach Deutschland strömen. Klar, Deutschland wird bunter, aber auch schöner? Frau Roth von den Grünen behauptet das jedoch vehement. Also muss was dran sein.

Seitdem wir eine so hohe Migrantenzahl in Deutschland haben, sind Gewaltdelikte aller Couleur ja wahnsinnig gestiegen. Diese furchtbaren Vergewaltigungen an Frauen und jungen Mädchen. Ich mag gar nicht daran denken. Richtige Gewaltexzesse haben stattgefunden. Viele sagen ja, Frau Merkel bräuchte nur die Grenzen dicht machen, schon käme keiner mehr. Aber die Umsetzung ist schwer. Wissen Sie wie teuer so ein paar Kilometer Zaun sind? Außerdem kann ich Frau Merkel voll und ganz verstehen. Die Ärmste hat ihr halbes Leben lang eingezäunt verbracht, da ist es klar das sie keine Zäune mehr sehen kann. Jedenfalls würden die Mädels noch leben, wenn die Migranten gar nicht erst hier wären. Überhaupt hätten wir dann erheblich weniger Probleme. Ich denke bei diesen Dingen immer an die armen Angehörigen der Opfer, und die kleinen Babies die jetzt zur Welt kommen, was wird aus denen wenn es so weitergeht? Was werden die mal für eine Zukunft haben? Leben im Islam?

Unsere Sozialsysteme würden ohne Migranten nicht so belastet, wahrscheinlich würde dann die Kriminalitätsrate wieder sinken, unsere Finanzen würden stimmen,…..ach, haben Sie gelesen das es demnächst kein Bargeld mehr geben soll? Das soll so Schritt für Schritt geschehen. Also ich bin auch für ein langsames Vorgehen, man soll ja schließlich keine Fehler machen, oder? Ich bin auch pflichtbewusst, und erledige grundsätzlich alles ordentlich. Also über eine korrekte Vorgehensweise kann ich mich nicht aufregen, mein Nachbar hingegen schon. Dabei hatte der erst kürzlich einen Herzinfarkt.

So, ich will Sie jetzt aber auch nicht über Gebühr aufhalten, Sie haben bestimmt noch andere Dinge vor heute. Ich übrigens auch. Nachher läuft Fußball. Ach ist das schön, auf die Couch flegeln,…..haben wir überhaupt noch Bier im Kühlschrank? Nein? Das ärgert mich gewaltig, sollte meine Frau doch neulich erst mitbringen. „Hannes,…..sprinte mal eben rüber zum Kiosk, Bier holen, ok?“ Siehste, weg ist er. Was soll ich sagen……..

 

Deutschland ist doch schön! Läuft……..

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 85 anderen Abonnenten an