Politbörse

heutiger Tag

Es reicht.....

……so das Motto der AfD-Demo vom 24. August 2019. Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 30 Grad trafen sich Mitglieder und Freunde der AfD in Hannover vor dem Sitz des Niedersächsischen Landtages. Über 700 Menschen wollten ein Zeichen setzen: Die vielen Gewaltverbrechen von Migranten an unseren deutschen Mitbürgern wollen sie nicht mehr still hinnehmen !!

Das erträgliche Maß ist überschritten! Trauriger Höhepunkt an Gewalttaten war der Tod des 8jährigen Jungen , der mit seiner Mutter ins Gleis gestoßen wurde von einem Migranten und vor den Augen seiner Mutter vom Zug überrollt wurde. Ein unvorstellbarer Mord, unerträglich für alle Mütter, unvorstellbar für alle Eltern! Wie traumatisiert diese Frau damit weiter leben kann und mit dem Geschehen leben muss, kann man nur erahnen.

Die Teilnehmer dieser Veranstaltung fordern die Merkelregierung auf endlich uns Bürger zu schützen! Endlich für Ordnung und Sicherheit zu sorgen und uns im Stich lassen, die zu Opfern werden könnten oder leider schon sind, wie bereits hundertfach geschehen und bekannt.

Es wurden einige Reden gehalten von AfD Politikern, die aber teilweise kaum verstanden wurden, wegen dem unsäglichen Gegröle vom Seitenrand der Kundgebung. Warum irritiert mich das? Eigentlich ist dies ja hinreichend bekannt, dass Vertreter und Mitläufer der Antifa jegliche AfD  Aktionen welcher Art auch immer stören, ja sogar versuchen sogar die Polizeireihen zu durchbrechen, um handgreiflich gegen friedliche Demonstranten vorzugehen.

Ich war nun auch in mittendrin und muss sagen, zeitweise hat es mir fast den Atem geraubt mit welcher Vehemenz junge Menschen auf uns eingeschrien haben mit Parolen wie:

  • NIE WIEDER DEUTSCHLAND
  • DEUTSCHLAND VERRECKE
  • IHR HABT DEN KRIEG VERLOREN
  • NAZIS RAUS, NAZIS RAUS
  • HAUT AB, HAUT AB
  • GANZ HANNOVER HASST DIE AFD

Ich stand fassungslos dabei und fragte mich immer wieder, woher kommt dieser unendliche und unwürdige Hass auf die AfD und die eigene Heimat? Den bedrückenden Inhalt der Reden versuchte die Masse immer wieder nieder zu schreien, in einer schwer zu ertragenden Lautstärke.

Wie gehen diese jungen Menschen mit den Meldungen um, über Vergewaltigungen, Messerstechereien, Mord, Prügelattacken, sexuellen Übergriffen und Randalen in Schwimmbädern? Täter sind Migranten, denen wir in unserem Land Schutz und Sicherheit geben. Wo ist die Empathie für die Opfer? Wo die Empörung über diese unzähligen Taten? Sie sind doch meist auch Geschwister, wie verarbeiten sie z.B. den Tod des kleinen 8jährigen Jungen, von dem es nicht einmal einen Namen gibt? Ich kann es nicht verstehen!

Diese jungen Menschen leben meist noch vom Geld und der Rundumversorgung durch die Eltern, gehen zur Schule, sind vielleicht gerade in einer Ausbildung, können sogar studieren. Sie haben meistens selbstverständlich ein Smartphone, vielleicht sogar ein kleines Auto oder Motorrad. Oder machen nichts, leben von Harz IV, und lassen sich das Brüllen sogar noch vom Staat bezahlen, auch das ist leider Realität.

Was wollen diese jungen Menschen? Nur Randale? Brauchen sie die AfD als Feind um ihre innere Leere zu füllen? Wieso funktioniert die linke Indoktrination bis ins tiefste Mark bei diesen verblendeten Kindern? Wo sind die Eltern mit ihrer Vorbildwirkung, oder gibt es diese nicht mehr? Ich glaube es ist wirklich so!

 

Einen Dialog lehnen diese Schreihälse ab, ich habe es versucht, aber ich hatte keine Chance, wurde sofort als Nazischlampe bezeichnet und ich solle doch abhauen. Also zwecklos. Aber sich von hinten an mich heranschleichen, um mir meine Fahne zu entreißen, dazu reichte dann doch der Mut. Geglückt ist es nicht, denn AfDler halten zusammen und stellten sich zwischen uns.

Der „mutige“ Kämpfer gegen „Rechts“ und gegen sein Heimatland musste erfolglos das Feld räumen.

Warum beschreibe ich die Geschehnisse an diesem Tag? Ich möchte den Wahnsinn in unserem Land benennen, von unseren Eliten, die tagtäglich von Demokratie sprechen, die es fühlbar nicht mehr gibt.

Von verblendeten jungen Menschen die unsere Demokratie mit Füßen treten, und auch vor Gewalt gegen Andersdenkende nicht zurückschrecken.

Den Wahnsinn unserer Kanzlerin benennen, die sich über jegliche Gesetze hinwegsetzt, und ihr Volk einer nie dagewesenen Unsicherheit und Gefahr durch ihre Politik der offenen Grenzen aussetzt. Die Augen und Ohren verschließt vor den Gewalttaten von Migranten.

Ein einmaliger, erschütternder Vorgang, der wohl in die Geschichte eingehen wird.

Die Zukunft wird es bringen, wie es in unserem Land weitergeht. Ich bin sehr pessimistisch.

Eleonore Spieth

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on vk
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, unterstützen Sie uns. Wir optimieren diese Website für unsere Leser ständig. Vielen Dank.

Meist gelesen in den letzten 24 Stunden
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.