Europakandidaten der Alternative für Deutschland erläutern wichtige Eckpunkte für eine zukunftsfähige Europapolitik.

Europakandidaten der AfD erläutern wichtige Eckpunkte für eine zukunftsfähige Europapolitik. Die EU steht vor dem Abgrund. Ein „Weiter so!“ wäre das falsche Motto. Ohne die unkontrollierte Grenzöffnung 2015 wäre es 2016 nicht zum Brexit gekommen. Statt die Warnsignale zu verstehen, stolpert die EU immer mehr in die falsche Richtung. Kommt als nächstes eine EU-Armee? Gibt es bald eine erweiterte Mitgliedschaft durch die Türkei, Montenegro, Serbien, Albanien, Nordmazedonien, Bosnien und Kosovo? Was vor Jahrzehnten als ein schützendes Dach für ein friedliches Zusammenleben der europäischen Völker in Wohlstand initiiert worden war, entwickelt sich immer mehr zu einem zentralistischen Moloch in Form eines übermächtigen Superstaates. Die Nationalstaaten immer weiter zu schwächen und die Bürger ihrer demokratischen Mitbestimmungsrechte zu berauben ist die gefährliche Strategie fast aller politischen Parteien in Deutschland. Nur die AfD hat eine klare Vorstellung davon, wie das Europa der Zukunft als starker Bund souveräner Staaten zum Wohle seiner Bürger aussehen und agieren soll. „Europa: Zukunft sichern“ zeigt auf, wie es Europa künftig besser geht und ist ein Appell an die Bürger der EU: Gehen Sie am 26. Mai 2019 zur Wahl – und geben Sie Ihre Stimme der AfD.

Das Buch „Europa. Zukunft sichern“ (140 S., Pb., 9,90 EUR) erschien am 23. April im Gerhard Hess Verlag und ist im AfD-Fanshop bestellbar.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.