Auch ich möchte mich nochmal  über das furchtbare Ereignis vom gestrigen Tage, nämlich den Brand eines Kulturerbes, der Notre Dame in Paris auslassen. Es ist seit gestern eine Menge darüber geschrieben worden, genug Filmmaterial ist entstanden. Was mich jedoch besonders geärgert und zur Weißglut getrieben hat, war das virtuelle hämische Gelächter unserer muslimischen „Freunde“ in den sozialen Medien, man nehme es mir also nicht übel.

Das der Brand eines Kulturerbes immer einen herben Verlust darstellt ist, so glaube ich, eigentlich jedem gebildeten Menschen klar, egal wo auf der Welt auch immer so ein Unglück geschieht. Also kann man bei den „hämischen Grinsern“ der orientalischen Welt wohl zu Fug und Recht sagen, das der Intelligenzquotient hier nicht ausreichend ist. 

Man stelle sich vor die Blaue Moschee in Istanbul wäre von heute auf morgen abgebrannt, oder die Palmyra in Syrien. Ob die Herrschaften dann immer noch so gegrinst hätten und das lustig gefunden hätten? Ich bin mir recht sicher, als Europäer hätten wir dies genauso bedauert, wie den gestrigen Brand in Frankreich, schließlich geht es hier nicht nur um Religion, sondern um Kunst, Kultur und Geschichte. In diesen muslimischen Ländern weiß wahrscheinlich niemand was das überhaupt ist!


Blaue Moschee in Istanbul. Foto: ZDF Mediathek

Palmyra in Syrien, Kulturerbe. Foto: Flickr

Hätten wir uns als Europäer über die Zerstörung eines Kulturerbes lustig gemacht, hätte der gesamte Orient sofort vor Wut in seine Gebetsteppiche gebissen, und es hätte weiterhin einen großen Aufschrei gegeben. Der türkische Staatspräsident würde wahrscheinlich erneut eine ganze Kanzlei an Rechtsanwälten beauftragen, denn, was nicht geht geht eben nicht.

Auch wenn Menschen das Gleiche tun, ist es doch nicht das Gleiche. Als Menschen werden wir dort ohnehin nicht betrachtet, sondern als „Ungläubige“, die auf dieser Welt nichts zu suchen haben. 

An ein Unglück im Rahmen einer Renovierung glaube ich dabei nicht. dafür gibt es zwischenzeitlich diverse Gründe. Wahrscheinlich sind wir mal wieder alle belogen worden, die Wahrheit wird natürlich gerne vertuscht.

Ich würde mich freuen, wenn man die „Notre Dame“ vielleicht wieder restaurieren könnte, so dass vielen Menschen ein schönes Stück Kultur erhalten bleibt (jedenfalls teilweise). 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.